Nasenarbeit - Flächensuche


Im Gegensatz zum Mantrailing arbeitet der Hund in der Fläche ohne Leine.

Dabei sucht er ein vorher festgelegtes Gebiet, z.B. ein Waldgebiet, nach einer Person oder nach Gegenständen ab.

Wichtig bei dieser Form der Nasenarbeit ist die Kontrolle des Hundes auf Distanz.

Im Einzeltraining wird dem Hund durch verschiedene Trainingsschritte diese Sucharbeit beigebracht.

Der Mensch sollte unbedingt eine gewisse Grundkondition und Geländetauglichkeit mitbringen, um dann mit seinem Hund durch "dick und dünn" zu gehen.